#

Spiritualität & Lebensgestaltung
Impulse zum Leben

zurück
Cover Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen

Christian Herwartz (Hg.) / Maria Jans-Wenstrup (Hg.) / Katharina Prinz (Hg.) u.a.

Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen

Persönliche Begegnungen in Straßenexerzitien

€ 11,99
 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1. Auflage 2016

kartoniert / 12,3x19,0 cm /
176 Seiten

ISBN 978-3-7615-6270-3

Neukirchener Verlag

lieferbar

Leseprobe mit Libreka

Coverdownload

Autoreninformationen - Christian Herwartz

Vita

Weitere Bücher

Autoreninformationen - Elisabeth Tollkötter

Vita

Weitere Bücher

Autoreninformationen - Josef Freise

Weitere Bücher

Autoreninformationen - Katharina Prinz

Vita

Weitere Bücher

Autoreninformationen - Maria Jans-Wenstrup

Vita

Weitere Bücher


Jesuitenpater Christian Herwartz lebt seit über 35 Jahren in einer offenen Wohngemeinschaft in Berlin-Kreuzberg, hat jahrzehntelang als Arbeiterpriester in Fabriken gearbeitet und ist überzeugt, dass Spiritualität und gesellschaftliches Engagement zusammengehören.

In diesem Band beschreiben er und viele andere Autoren und Autorinnen ihre sehr persönlichen Erfahrungen bei Exerzitien auf der Straße.

Sich auf fremde Orte und Menschen sowie überraschende Erfahrungen einzulassen, gehört bei dieser Form der "geistlichen Übungen" dazu. Eine Frage lautet: Wer will mir heute begegnen? Von diesen Begegnungen mit einer alten türkischen Frau, einem fünfjährigen Mädchen und einem Obdachlosen erzählen die Teilnehmer genauso wie von berührenden Einsichten unter der Brücke. Von dem, was sie als Mensch, Christ verändert hat, wie Gott ihr Herz traf. Geistliche und biblische Reflexionen zu den verschiedenen Etappen der Straßenexerzitien runden diesen Band ab und können eigene Straßenexerzitien anleiten.

Weitere Herausgeber: Elisabeth Tollkötter, Josef Freise

Rezensionen

Ein wundervolles Buch und wohl die gegenwärtig beste Lektüre zum Thema weltzugewandter Spiritualität. Die vielen sehr persönlich erzählten Erfahrungen laden ein, das eigene Leben in einem ... » weiterlesen

Quelle: P. Christoph Albrecht SJ, Jesuiten Flüchtlingsdienst Schweiz